Russen ertüchtigen Nigeria

Der russische Mi-35M-Kampfhubschrauber, der für die Ausfuhr bestimmt ist, ist die verbesserte Version des berühmten russischen Mi-24VM-Kampfhubschraubers.
Der russische Mi-35M-Kampfhubschrauber, der für die Ausfuhr bestimmt ist, ist die verbesserte Version des berühmten russischen Mi-24VM-Kampfhubschraubers.

Nigeria bemüht sich um die Bekämpfung des Landfriedensbruchs im eigenen Land, um die Sicherheit von Personen, Eigentum und Gütern zu gewährleisten und den flächendeckenden Aufschwung und Wohlstand zu beschleunigen. Dabei  wird das westafrikanische Land von Russland unterstützt. In diesem Zusammenhang wird das Land von  Wladimir Putin 12 (zwölf)  Mi-35M-Kampfhubschrauber  ab November 2016 an Nigeria  liefern. Das erklärte Anatoly Punchuk, stellvertretender Leiter des russischen Bundesdienstes für Militärisch-Technische Zusammenarbeit, auf der heurigen „Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsausstellung Afrikas„, die vom 14. September 2016 bis zum 18. September 2016 im südafrikanischen Tschuane (Pretoria) über die Bühne ging. „Was den Vertrag zur Lieferung von Mi-35M-Hubschraubern, der im Oktober 2015 unterschrieben wurde, betrifft, wird er bis 2018 umgesetzt. Es ist geplant, dass zwei Verkehrsmittel bis Ende 2016 geliefert werden„, sagte Anatoly Punchuk.

Es verlautet, dass Nigeria 150 Millionen VSA-Dollar hingeblättert hat, um die 12 Mi-35M-Kampfhubschrauber von Russland geliefert zu bekommen. Das ist zumindest der Geldbetrag, den Brasilien dem Land von Wladimir Putin überwies, um 12 (zwölf) Mi-35M-Kampfhubschrauber von Russland entgegenzunehmen.

Der legendäre Mi-35M-Kampfhubschrauber ist ein moderner Mehrzweck-Kampfhubschrauber, der mit der neuesten Navigations- und Avionik-Technologie ausgestattet ist. Er kann in einer Umgebung mit hohen Temperaturen und in den Bergen eingesetzt werden beziehungsweise tätig sein. Außerdem kann er sowohl für medizinische als auch für Beförderungszwecke eingesetzt werden. Der russische Mi-35M-Kampfhubschrauber, der für die Ausfuhr bestimmt ist,  ist die verbesserte Version des berühmten russischen Mi-24VM-Kampfhubschraubers. Der Mi-35M-Kampfhubschrauber wird seit 2005 von Rostvertol, einer Tochtergesellschaft von Russian Helicopters, hergestellt. Nigeria hat auch noch weitere 3 (drei) Mi-171Sh-Hubschrauber bei den Russen bestellt.

Flagge_Fahne_RusslandNigeria und Russland rücken immer näher zusammen. Das Land von Wladimir Putin will nicht nur Nigeria und afrikanische Länder ertüchtigen, Russland arbeitet — wie China, Japan, Indien, Singapur, Brasilien… — auch auf die rasche Entwicklung der Länder Afrikas hin.

Im Juli 2016 nahm sich der russische Konzern Safinet vor, eine Erdölraffinerie im nigerianischen Calabar zu bauen. Calabar ist die Hauptstadt des nigerianischen Bundesstaates Cross River. „Wir werden aus der förderlichen und ruhigen Umgebung von Cross River und Calabar in Sonderheit Kapital schlagen, um eine Erdölraffinerie mit einer 7000-Fass-pro-Tag-Produktionskapazität zu bauen, wobei diese Produktionskapazität auf 65000 pro Tag in absehbarer Zeit erhöht wird„, erklärte Arsen Mudonov, Vorstandsvorsitzender des russischen Konzerns Safinet, im Juli 2016 im nigerianischen Calabar. Safinet operiert im Baugewerbe, bietet Spitzentechnologien bei der Herstellung und dem Bau von Maschinen, Geräten und Anlagen für den Erdöl- und Erdgaswirtschaftszweig an.

Am 30. Mai 2016 unterzeichneten Sergej Kirjenko (Vorstandsvorsitzender von ROSATOM) und Franklin Erepamo Osaisai ( Vorstandsvorsitzender des Kernkraftausschusses Nigerias) eine Vereinbarung zum Bau eines multifunktionalen hochmodernen Zentrums für Kernforschung und -technologie in Nigeria, damit sich Nigerianer und Nigerianerinnen mit der Nukleartechnologie und deren Anwendungen in der Wissenschaft, der Medizin, der Landwirtschaft und  in anderen Bereichen der menschlichen Tätigkeiten vertraut machen. Im April 2015 hatten ROSATOM und der Kernkraftausschuss Nigerias eine Vereinbarung zum Bau von 4 (vier)  Kernkraftwerken in Nigeria unterschrieben. 80 Milliarden VSA-Dollar werden in die Errichtung der 4 (vier)  Kernkraftwerke, welche Energie beziehungsweise Strom erzeugen sollen, gepumpt.

Urheber: Der Welt-Leuchter — Lagos, Nigeria

Print pagePDF pageEmail page
Bitte mögen & weitergeben:

Hinterlasse einen Kommentar