BOC stellt sich besser in Afrika auf

Said Ibrahimi (links) und Chen Siqing (rechts) am 14. März 2016 im marokkanischen Casablanca, der größten Stadt Marokkos.
Said Ibrahimi (links) und Chen Siqing (rechts) am 14. März 2016 im marokkanischen Casablanca, der größten Stadt Marokkos.

Die Eröffnung unserer Geschäftsstelle in Casablanca wird dazu beitragen, unsere Dienstleistungen im blühenden Kontinent [Afrika] auszubauen„, behauptete Chen Siqing, Vorstandsvorsitzender von Bank of China (BOC), am 14. März 2016 im marokkanischen Casablanca. BOC hat eigentlich ihre vierte Repräsentanz in Afrika am 14. März 2016 in der „Casablanca Finance City“ (CFC) eröffnet. „Casablanca Finance City“ — zu Deutsch: „Casablanca-Finanzstadt“ — ist ein Unternehmen, das einen  Finanz- und Wirtschaftshauptumschlagplatz bildet, der Nord-, West- und Mittelafrika gewidmet ist.

 Zugegen bei der Eröffnungsfeier der BOC – Geschäftsstelle von Casablanca waren — neben Chen Siqing Said Ibrahimi (Leiter der „Casablanca – Finanzstadtbehörde“), Sun Shuzhong (Botschafter der Volksrepublik China in Marokko), Abderrahim Bouazza (Vorstandsvorsitzender der Bank von Al-Maghrib), die Führungskräfte der Bank von Al-Maghrib und Vorstandsvorsitzende der in Casablanca tätigen Banken.

Die Repräsentanz von Bank of China in Casablanca hat den dreifachen Auftrag, die Expansionsstrategie der chinesischen Unternehmen in den französischsprachigen Ländern Afrikas zu unterstützen; afrikanischen Unternehmen dazu zu verhelfen, Geschäfte in China zu machen und den afrikanisch-chinesischen Handelsverkehr zu finanzieren. Die BOC-Geschäftsstelle in Casablanca soll vor allem Nord-, West – und Mittelafrika abdecken. Es gibt schon BOC-Repräsentanzen in Sambia, Kenia und Südafrika. „Afrika ist ein aufstrebender Markt für Bank of China„, so Chen Siqing.  

Said Ibrahimi, Leiter der „Casablanca – Finanzstadtbehörde“, erklärte am 14. März 2016, er sei „davon überzeugt, dass die Ansiedlung von Bank of China in Casablanca eine bedeutsame Rolle im Aufschwung der chinesisch-afrikanischen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen und in der Erschließung neuer Entwicklungshorizonte für chinesische Unternehmen in Afrika spielen wird.Kang Xiaolong, Hauptleiter der BOC-Repräsentanz in Marokko, meinte: „Dadurch wird uns die Entscheidung von Bank of China, ihre Regionalgeschäftsstelle in ‚Casablanca Finance City‘, dem Afrika gewidmeten Finanz- und Wirtschaftshauptumschlagplatz, anzusiedeln, in die Lage versetzen, unsere Netzwerke in Afrika zu entwickeln und unseren Kunden unsere besten Dienstleistungen anzubieten.“

Am Rande der Eröffnung der BOC-Geschäftsstelle in Casablanca haben Bank of China und die Bank von Al-Maghrib( die Zentralbank Marokkos) einen Devisenumtausch zur Finanzierung des Handels und der Investitionen zwischen chinesischen und marokkanischen Unternehmen oder beziehungsweise Geschäftsleuten vereinbart. „Die Vereinbarung ist unter Dach und Fach und nur die Unterschriften der Präsidenten der beiden Zentralbanken  fehlen noch„, so Abderrahim Bouazza, Vorstandsvorsitzender der Bank von Al-Maghrib.

Bank of China (BOC) ist die älteste Bank Chinas. Sie wurde im Februar 1912 ins Leben gerufen. Die Bilanzsumme der BOC betrug 2560 Milliarden VSA-Dollar Ende September 2015. Von Januar 2015 bis September 2015 hat Bank of China einen Gewinn in Höhe von 21 Milliarden VSA-Dollar erzielt. Im Jahre 2013 hatte die älteste Bank Chinas insgesamt 175 Millionen Kunden und beschäftigte 300 000 Menschen in den 46 Ländern, in denen sie tätig ist. Bank of China ist an den Börsen von Hong Kong und Shanghai notiert.

Urheber: Der Welt-Leuchter — Casablanca, Marokko  

Print pagePDF pageEmail page
Bitte mögen & weitergeben:

Hinterlasse einen Kommentar