Wichtige Vereinbarungen für Attijariwafa

Eingetragen bei: W & G auf der Erdkugel, Zusammenarbeit | 0

 

Mohamed El Kettani -- Vorstandsvorsitzender der Attijariwafa-Bank
Mohamed El Kettani — Vorstandsvorsitzender der Attijariwafa-Bank

Die marokkanische Bank Attijariwafa hat  die afrikanisch-chinesischen Wirtschaftsbande neulich verfestigt, intensiviert, diversifisiert und verdichtet.  So hat Attijariwafa  9 Geschäftsvereinbarungen mit chinesischen Banken und Unternehmen zur Ankurbelung der chinesisch-afrikanischen Wirtschaftsbeziehungen beim chinesisch-marokkanischen Wirtschaftsforum Ende November 2014 unterschrieben. So wird Attijariwafa die chinesische Währung Renminbi in Afrika nunmehr anbieten und fördern.Das Ziel der unterschriebenen Vereinbarungen ist es, „chinesische  Geschäfte und Investitionen zugunsten der Entwicklung des afrikanischen Kontinents zu begleiten und zu unterstützen“, hieß es in einer Pressemitteilung, die die marokkanische Bank kurz nach dem Forum veröffentlichte. Attijariwafa unterschrieb Geschäftsvereinbarungen mit den chinesischen Industrieunternehmen Huawei, Sepco III, Shandong Shangang und Haifen  Fisheries, um die Handels- und Investitionsgeschäfte dieser Unternehmen in Marokko und in anderen afrikanischen Ländern zu fördern.

Die marokkanische Bank unterzeichnete 2 Vereinbarungen mit der Chinesischen Entwicklungsbank zur Unterstützung der chinesischen Unternehmen in Afrika, zur Förderung des afrikanisch-chinesischen Handelsverkehrs und zur Sicherung der Finanzierung von Infrastrukturvorhaben in Afrika. In diesem Rahmen gewährte die Chinesische Entwicklungsbank der Attijariwafa-Bank 100 Millionen VS-Dollar zur Finanzierung von marokkanischen und anderen afrikanischen kleinen und mittleren  Unternehmen.

Die Vereinbarung zwischen Attijariwafa und der Chinesischen Ausfuhr-Einfuhr-Bank dreht sich auch um dieLogo_attijawari-bank

Unterstützung von chinesischen Unternehmen in Afrika, die Förderung des afrikanisch-chinesischen Handelsverkehrs und die Finanzierung von Infrastrukturprojekten in Afrika.

Obendrein vereinbarten die Bank von China und Attijariwafa, einesteils die Geschäfte von marokkanischen und anderen afrikanischen Unternehmen in China und auf der anderen Seite die chinesische Währung Renminbi in Afrika zu fördern. Mohamed El Kettani, Vorstandsvorsitzender des Attijariwafa-Konzerns, vertritt die Ansicht, die mit der Bank von China unterschriebenen Vereinbarungen würden den afrikanischen Kunden der Attijariwafa-Bank „Zugang zum chinesischen großen Markt“ erleichtern.

Urheber: Der Welt-Leuchter — Peking, China

Print pagePDF pageEmail page
Bitte mögen & weitergeben:

Hinterlasse einen Kommentar